AUSSTELLUNG

Für ein Buch- oder Ausstellungsprojekt benötigen Sie Zeitdokumente, Zeitzeugen und Hintergrundinformationen. Ich besorge Ihnen die notwendigen Informationen und vermittle den Kontakt zu Zeitzeugen. Wenn gewünscht, begleite ich ihr Projekt auch mit ausführlichen Recherchen, Organisation und Übersetzungen.


Gute Geschäfte_Aktives MuseumGUTE GESCHÄFTE
KUNSTHANDEL IN BERLIN 1933-1945
Die Ausstellung dokumentiert die unterschiedlichen Facetten des Kunsthandels in Berlin. Darunter die Arisierung von Kunsthandlungen und Konsequenzen für ihre Betreiber und die Repressionen gegen Kunsthändler, deren Kunstauffassung nicht toleriert wurde. Andere Beispiele verdeutlichten den Profit von GaleristInnen und Auktionshäusern durch die erzwungenen Kunstverkäufe.
Als Mitglied der Arbeitsgruppe des Aktiven Museum war ich an den Themen Exil, Kunsthandel nach 1945 und der geographischen Verortung des Kunsthandels beteiligt.
Führung zur Ausstellung Gemeinsam mit Heike Stange entwickelte ich eine Stadtführung zu dem Thema. Sie führt auf 10 Stationen von der Bellevuestraße bis in die Potsdamer Straße und ist individuell buchbar.

abgelaufen_grABGELAUFEN
ein Wort . drei Filme . eine Recherche
Ausgangspunkt dieses Gemeinschaftskunstprojektes im tmp 5/2 in der Potsdamer Strasse waren analoge Fotofilme mit abgelaufenem Verfallsdatum. JedeR von uns arbeitete mit drei Filmen: schwarz-weiss, farbe, dia. Die Ergebnisse waren nicht vorhersehbar.
Ich verwendete die Filme als Dokumentationsmittel meiner Recherchen. Im ersten Teil ging es um die Frage: Ist ein Wort recherchierbar? Dafür ging ich der deutsch/englischen Bedeutung des Wortes ‚abgelaufen‘ und seiner Verwendung in künstlerischem, linguistischen und philosophischen Bereichen nach. Im zweiten Teil machte ich in der englischen Stadt Chesham einen Raum-Zeit-Spaziergang. Im dritten Teil begab ich mich auf eine deutsch-englische Spurensuche, die im Zweite Weltkrieg ihren Ursprung hat.