BUCH

Für ein Buch- oder Ausstellungsprojekt benötigen Sie Zeitdokumente, Zeitzeugen und Hintergrundinformationen. Ich besorge Ihnen die notwendigen Informationen und vermittle den Kontakt zu Zeitzeugen. Wenn gewünscht, begleite ich ihr Projekt auch mit ausführlichen Recherchen, Organisation und Übersetzungen.


PROJEKTE

Iron-Curtain_Anne ApplebaumIRON CURTAIN: THE CRUSHING OF EASTERN EUROPE, 1944-1956
Deutscher Titel: Der Eiserne Vorhang, Die Unterdrückung Osteuropas, 1944 – 1956
Anne Applebaum, Kolumnistin Washington Post und Pulitzer Preis Gewinnerin, arbeitete über sechs Jahre an dem Buch über die Stalinisierung von Mitteleuropa nach dem Zweiten Weltkrieg. Sie konzentrierte ihre Forschung auf die individuellen Entwicklungen der Menschen, die mit den radikalen Umbrüchen der politischen Systeme konfrontiert wurden und sich dem Dilemma gegenüber sahen, zu flüchten, zu kämpfen oder sich dem neuen Regime anzuschließen.
Als Rechercheurin, Übersetzerin und Organisatorin arbeitete ich mit Anne Applebaum und selbstständig an dem Teil des Buches mit, der sich mit der SBZ/DDR zwischen 1945 und ca. 1953 befasst. Ich recherchierte in Archiven, befragte Zeitzeugen, wertete Sekundärliteratur aus und übersetzte in Interviews und Archiven.

Daring Young Men_Richard ReevesDARING YOUNG MEN
Richard Reeves, Autor und Schreiber von Kolumnen, die seit 1979 in mehr als 160 Zeitungen erschienen, kam im Herbst 2007 an die American Academy in Berlin, um ein Buch über die Berliner Luftbrücke zu recherchieren.
Reeves: „I schreibe narrative Geschichte und deshalb brauche ich Charaktere. Es gibt derer viele – beginnend mit Truman und Stalin. Männer der Geschichte. Sie sind leicht auszumachen. Es ist schwieriger doch gleichzeitig Zeit lohnenswerter, die Geschichten all der nicht gefeierten Piloten, Mechaniker, Wetteransager und Arbeiter zu finden, die zu den 60,000 Männern und Frauen gehörten, die die Luftbrücke 322 Tage lang möglich machten. Bis die Soviets im Mai 1949 dann schliesslich nachgaben.“
Mit meiner Recherche half ich Richard Reeves, die „nicht gefeierten“ deutschen Mechaniker und Zeitzeugen zu finden, brachte ihn in Kontakt mit den wichtigen Archiven und beschaffte die notwendigen Hintergrundinformationen.

boyofberlin_150THE BOY FROM BERLIN
In dem Dokumentarfilm des Yorkshire Television begleitete ich Thomas Walters ein Wochenende lang zu den Stätten seiner Kindheit in Berlin. Neugierig geworden auf ein Leben, an das er außer einigen Fotos keine Erinnerungen mehr hatte, bat Thomas Walters mich, in Süddeutschland für ihn weiter zu recherchieren. Auf einer zweiten Reise besuchten wir unter anderem das Kinderheim, von dem aus er nach England fliehen konnte. Und wir fuhren zu dem Bauernhof seiner Familie im Allgäu, auf dem seine in Auschwitz ermordete Mutter Eva viel Zeit verbrachte.
&nbsp
&nbsp

Jews Germany Memory_Edward SerottaJEWS  GERMANY  MEMORY
Als Mitarbeiterin von Centropa in Berlin arbeitete ich mit Edward Serotta über mehrere Jahre an verschiedenen Projekten. Ein Schwerpunkt war die Dokumentation und Ausstellung Juden in Deutschland Heute Bei allen Projekten war ich in den Bereichen Recherche, Organisation und Übersetzung tätig.
Deutscher Titel:
Juden in Deutschland Heute

&nbsp
&nbsp

The House at the Bridge_Katie HafnerTHE HOUSE AT THE BRIDGE
Die Villa Schöningen an der Glienicker Brücke zwischen Berlin und Potsdam bot der amerikanischen Journalistin Katie Hafner die Bühne, um die politischen und sozialen Verhältnisse in Deutschland von 1843 bis in die neunziger Jahre zu beschreiben. Gartenarchitektur, die Bankiersfamilie Wallich, Kinderwochenheim, Wiedervereinigung, Rückübertragungsansprüche und vieles mehr – die Villa und ihre Bewohner präsentierten reiches Material, das unter anderem durch meine Recherche in den historischen Zeitrahmen einzufügen war.
Deutscher Titel Das Haus an der Brücke